header_image

Finanzierung

 

Der Verkehrsverbund Luzern finanziert das von ihm bestellte Fahrplanangebot des öffentlichen Regional- und Ortsverkehrs.

Beim Regionalverkehr wird dieses zusammen mit dem Bund und bei kantonsübergreifenden Linien mit den betroffenen Kantonen bei den ausführenden Transportunternehmen bestellt. Die Bestellung erfolgt jeweils vor Inkrafttreten des Fahrplans auf Basis der von den Transportunternehmen eingereichten Offerten.

Grundlage: Gesetz über den öffentlichen Verkehr (öVG)



Weitere Kosten, die durch den Verkehrsverbund Luzern getragen werden, betreffen Planungen, Mitfinanzierung von Studien oder Planungsaufträge, die durch Dritte vergeben werden, den Behindertenfahrdienst sowie die laufenden Ausgaben für die Organisation (vgl. Geschäftsbericht).



Die Zuständigkeit für die Finanzierung oder Mitfinanzierung von öV-Infrastrukturen (Bau, Änderung und Unterhalt von Bauten und Anlagen für den öffentlichen Personenverkehr und den Schienengüterverkehr) liegt beim Kanton.

öV-Kosten

Die Ausgaben des Verkehrsverbundes Luzern werden durch den Kanton und die Gemeinden je hälftig getragen.
Der Verkehrsverbund ist für das Inkasso bei den Gemeinden zuständig, die 50 Prozent dieser Ausgaben mitzutragen haben.

 

Trennlinie
 
© Verkehrsverbund Luzern, Seidenhofstrasse 2, Postfach, 6002 Luzern, 041 228 47 20, e-Maila, Disclaimer Profil VVL